Top
Seminar in York, England - Migrafrica
fade
3808
post-template-default,single,single-post,postid-3808,single-format-standard,eltd-core-1.0,ecwd-theme-flow,flow-ver-1.3.5,,eltd-smooth-page-transitions,ajax,eltd-blog-installed,page-template-blog-standard,eltd-header-type2,eltd-sticky-header-on-scroll-up,eltd-default-mobile-header,eltd-sticky-up-mobile-header,eltd-dropdown-default,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.1,vc_responsive

Seminar in York, England

Das Seminar „Kompetenzweiterbildung“ in York wurde erfolgreich abgeschlossen. Migrafrica wurde für den Zeitraum vom 12. bis 18. Januar 2014 von „Wild Cherry Training“ und von der „Education Organization“ nach York/England eingeladen. Unser Verein organisierte die Reise dorthin und entsendete eine Delegation, die aus drei Personen bestand. Diese Kompetenzweiterbildung auf europäischer Ebene spielt für unsere nationale Vereinstätigkeit (Integration von Migranten) eine zentrale Rolle. Insbesondere im Hinblick auf die Vernetzung mit den EU-Partnern, Entwicklung gemeinsamer Methoden, Austausch von empirischen Untersuchungen und allgemein Erfahrungen sowie Beantragungen von EU Fördermitteln zur Finanzierung verschiedener Projekte ist diese Weiterbildung äußerst wichtig. Sie helfen unserem Verein die Vereinstätigkeit zu professionalisieren.

 

Zu dem Seminar kamen insgesamt 30 Personen aus zehn europäischen Ländern, die in verschiedenen Bereichen der Integrationsarbeit und Tätigkeit mit „sozial ausgegrenzten“ Menschen oder Gruppen beschäftigt sind oder sein möchten. Im Rahmen dieser Weiterbildung wurde über die Problematiken im Bezug auf die Integrationsarbeit der „sozialbenachteiligten“ Gruppen oder Gesellschaften sowie über die gesetzlichen, sozialen, politischen und finanziellen „Barrieren“ der einzelnen EU Ländern diskutiert. Zudem wurden durch variierende Methoden und Workshops verschiedene mögliche Lösungsansätze für den europäischen Raum, die in Form von verschiedenen Projekten realisiert werden können, herausgearbeitet. Über die oben erwähnten Problematiken und möglichen Lösungsvorschläge wurde zudem den Delegierten die Möglichkeit eingeräumt, mit dem LORD MAYER of York im Parlament zu debattieren und die Öffentlichkeit auf die Wichtigkeit diese unserer Angelegenheiten aufmerksam zu machen.

 

Wir sind dankbar nicht nur für die hervorragenden Informationen dieser Weiterbildung, sondern auch darüber, dass unsere Delegierten die Möglichkeit bekam neue EU-Partner zu gewinnen und gemeinsam mit allen Teilnehmern die wunderbaren Sehenswürdigkeiten der Stadt York zu besichtigen. Unser Dank geht an „Wild Cherry Trainig“ und das British Council sowie an die europäische Kommission, die diese Kompetenzweiterbildung möglich gemacht hat.